Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

GRIPS 2021 - Das Symposium als „Symbiosium“

Freitag, 17.12.2021, Zivilverfahrensrecht, uni.events, Wissenschaftliche Tagung

Am Dienstag, dem 30.11.2021, fand das 1. Grazer Insolvenzrechtspraxis-Symposium – GRIPS statt, das von Univ.-Prof. Dr. Bettina Nunner-Krautgasser (Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht) und Insolvenzrichterin Mag. Kathrin Poltsch (LG für ZRS Graz) veranstaltet wurde.

Am Dienstag, dem 30.11.2021, fand das 1. Grazer Insolvenzrechtspraxis-Symposium – GRIPS statt, das von Univ.-Prof. Dr. Bettina Nunner-Krautgasser (Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht) und Insolvenzrichterin Mag. Kathrin Poltsch (LG für ZRS Graz) veranstaltet wurde. Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie musste die Veranstaltung leider in den virtuellen Raum verlegt werden, was ihrer Qualität aber keinen Abbruch tat.

Sechs Vortragende aus Wissenschaft und Praxis setzten sich mit unterschiedlichen Aspekten des Insolvenzrechts und angrenzender Rechtsgebiete auseinander und beleuchteten insbesondere das neue Restrukturierungsverfahren, das kürzlich durch das RIRUG eingeführt wurde. Großen Anklang bei den über 100 TeilnehmerInnen fanden auch die Präsentationen von spannend-kuriosen Fällen aus der Praxis. Interessante Blicke hinter die Kulissen ermöglichten die Aurena GmbH, eine Plattform für Online-Auktionen, und Sachverständiger Ing. Michael Pinczolits. Abgeschlossen wurde das Symposium mit einem abendlichen Podium der InsolvenzrichterInnen, bei dem aktuelle Judikatur vorgestellt und diskutiert wurde.

Bettina Nunner-Krautgasser zog nach einem langen Tag Bilanz: „Trotz widriger Umstände konnten wir eine spannende Tagung abhalten, bei der Wissenschaft und Praxis im gegenseitigen Austausch voneinander profitieren konnten. Wir hoffen allerdings, unsere Gäste im nächsten Jahr wieder in angenehmerer Atmosphäre, sprich in Präsenz, begrüßen zu können.“

Für alle, die jetzt bedauern, die Tagung verpasst zu haben, gibt es eine gute Nachricht: Alle Vorträge werden im kommenden Jahr in einem Sammelband im Verlag Österreich erscheinen.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.