Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Die neue Brüssel IIb-VO

Zuständigkeit, Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Ehesachen und in Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung und über internationale Kindesentführungen

Am 25.6.2019 ist die Brüssel IIb-VO als Neufassung der Brüssel IIa-VO beschlossen worden. Sie führt zu erheblichen Änderungen im Bereich der Zuständigkeit, der Anerkennung und Vollstreckung von Entscheidungen in Ehesachen und in Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung sowie über internationale Kindesentführungen. Die Verordnung gilt ab 1.8.2022.
Wir freuen uns, die neue Brüssel IIb-VO mit österreichischen und deutschen Referentinnen und Referenten im September 2021 in Düsseldorf zu beleuchten. Die Referate basieren auf Beiträgen, die 2022 im Verlag Österreich als ein Handbuch zur neuen Brüssel IIb-Verordnung erscheinen werden.

Wir streben eine Tagung in Präsenz in Düsseldorf mit gleichzeitiger Möglichkeit der Online-Teilnahme an. Sollte dies nicht möglich sein, wird die Veranstaltung allein online durchgeführt.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

 

Anmeldungen sind bis zum 12.09.2021 möglich (Anmeldeformular).

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Mag.iur.

Marie-Luise Zirngast

Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht

Institut für Zivilverfahrensrecht und Insolvenzrecht

Telefon:+43 316 380 - 6635


Nach Vereinbarung

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.